was Klienten sagen

AdobeStock-288237954-Editorial-Use-Only-Ausschnitt.jpeg

Rückmeldungen von Klienten sind mir wichtig. 

Sie zeigen, wie durch die gemeinsame Arbeit innere Prozesse in Gang gekommen sind. Auch zeugen sie von hoher gegenseitiger Wertschätzung.

Dies hilft Betroffenen möglicherweise zu entscheiden, ob Hypnose der richtige Weg für sie ist.

Nachfolgend einige ausgewählte Beispiele, die mir per WhatsApp, e-Mail, SMS oder Brief gesandt wurden. Bitte haben Sie Verständnis, dass die Namen anonymisiert sind. Der vertrauliche Umgang mit diesen Informationen ist selbstverständlich.

Anja (52), Angestellte, Thema: Begleitung Chemo

"Ich möchte hiermit meinen Termin am ... bei Ihnen absagen. Sie haben mir mit den vergangenen Sitzungen sehr geholfen, zu mir selbst zu finden. Dafür bin ich Ihnen sehr dankbar. Ich blicke entspannt und voller Zuversicht in die Zukunft und denke, dass ich das nächste Stück des Weges gut allein bewältigen kann. So habe ich auch angefangen, Tagebuch zu schreiben, was mit sehr gut tut. Sollte ich wieder Ihrer Hilfe und Unterstützung bedürfen, würde ich mich erneut sehr gern an Sie wenden."

Stefan Rößel antwortet: Manchmal erkennt man den Sinn des Lebens deutlicher, wenn man dieses aus einer anderen Richtung betrachtet. Perspektivwechsel können helfen, mentale Stärke und Unabhängigkeit zu bewahren. Möge aus dem gefühlten "Tanz auf dem Vulkan" ein tiefer innerer Frieden entstehen.

Ina (42), Bürokauffrau, Thema: Schlaflosigkeit

"Im Übrigen geht es mir so richtig gut. Ich konnte mehrfach hintereinander super und lange schlafen. Ich bin froh und dankbar, dass Sie mit mir arbeiten."

Stefan Rößel antwortet: Tief sitzende emotionale Spannungen und Dauerstress lassen sich mittels auflösender Hypnose gut neutralisieren. Ich freue mich über diese wunderbare Veränderung.

Jacqueline (37), Projektmitarbeiterin, Thema: Raucherentwöhnung

"Ich wollte Sie nur mal kurz informieren, wie so der Stand der Dinge ist.

Ich habe bis jetzt keine geraucht. Aber es ist ziemlich hart. Ich habe (heute schon weniger als gestern) ein riesiges Verlangen nach einer Zigarette. Komischerweise in völlig anderen Situationen als ich gedacht habe :-) und vor denen ich eigentlich Angst hatte. An der Punkt der Entscheidung komme ich ziemlich oft am Tag und ich bin stolz bis jetzt immer die richtige Entscheidung getroffen zu haben. Ich halte Sie auf dem Laufendem, sofern Sie es mögen."

Stefan Rößel antwortet: Natürlich kann es schwer sein, eine liebgewordene Gewohnheit aufzugeben. Aber Sie haben doch schon ein ganzes Stück des Weges hinter sich. Weiter so - ich freu´ mich für Sie.

Nachtrag 1, 14 Wochen später: "Ich würde gern nochmal eine Auffrischung in Anspruch nehmen. Leider hatte ich einen Rückfall in die alte Gewohnheit. Ich habe zwar wieder alles im Griff, aber würde gerne nochmal eine Sitzung bei Ihnen wahrnehmen."

Stefan Rößel antwortet: Das hatten wir so vereinbart. Wenn´s mal schwer wird, richten wir Ihr inneres Navigationssystem nochmal neu aus :-))

Nachtrag 2, weitere 16 Wochen später: "Wege entstehen dadurch, dass wie sie gehen. Einen neuen Lebensweg einzuschlagen, ist eine große Herausforderung. Mit einem kompetenten und einfühlsamen Hypnosetherapeuten sieht man das Ziel beim ersten Schritt und geht unermüdlich seinen Weg. Lieber Herr Rößel, ich hatte keinerlei Erfahrung mit Hypnose bevor wir uns trafen. Ich möchte mich bei Ihnen für Alles herzlich bedanken und empfehle sie aus tiefsten Herzen weiter."

Stefan Rößel antwortet: Hallo liebe Frau M., die Wege zur Veränderung sind manchmal steinig, beschwerlich, nicht immer gerade. Aber wir wirwir müssen sie gehen. Jetzt - endlich - dürfen Sie die Leichtigkeit des Lebens wieder genießen.

Carola (35), Angestellte, Thema: Verbesserung Schlaf

"Mir geht es sehr gut. Seit unserem Termin hat sich mein Schlaf deutlich verbessert. Meistens schlafe ich wieder (fast) durch und bin frühs erholt und fit. Du hast mir ... sehr geholfen. (Auch mit der ja schon wieder neuen und eigentlich sehr beunruhigenden Situation in Europa umzugehen.) Ganz lieben Dank nochmals."

Stefan Rößel antwortet: Oft sind es kleine Dinge, die große Veränderungen bewirken. Danke für Dein Vertrauen.

Frau Dr. M. (67), Pensionärin, Thema: Aktivierung Selbstheilungskräfte

"Ich möchte mich auf diesem Wege nochmals sehr herzlich für meine erste Hypnosesitzung zur Aktivierung meiner Selbstheilungskräfte bei Ihnen bedanken.

Sie haben sehr schnell und sehr professionell erfasst, worin mein Problem besteht. Es hat mir sehr gut getan, mich mit Ihnen zunächst in einer sehr vertrauensvollen Atmosphäre zu unterhalten und dann in der Hypnosesitzung selbst eine tiefe Entspannung zu erleben.

Ich fühle mich seit sehr langer Zeit zum ersten Mal wieder wirklich wohl in meiner Haut und sehe für mich für die Zukunft einen gangbaren und sinnvollen Weg. Danke, daß Sie mich auf diesem begleiten werden. Ich freue mich auf unsere nächste Sitzung."

Stefan Rößel antwortet: Sie haben die tiefen Gefühle Ihres Unbewussten zugelassen und damit viel bewirkt. Ein GUTER Anfang. Wir werden gemeinsam noch manches entdecken. Danke, dass ich Sie ein Stück begleiten darf.

Frau S. (42), Angestellte, Thema: Stressbewältigung

"Erfolgreich: Zweiter Coaching-Termin 27.1.22

... ich wollte Ihnen noch Bescheid geben, dass meine letzte Sitzung bei Ihnen den gewünschten Effekt hatte.

Also konkret: Wetterumschwünge haben keinen Einfluss mehr auf mein Wohlbefinden und die Verdauung. Auch das ... kam seit unserem Termin kein einziges Mal mehr vor! ... Darüber hinaus fühle ich mich voller Energie und genieße das Leben. Vielen, vielen Dank ..."

Stefan Rößel antwortet: Auch für mich ist es immer wieder spannend, wie durch weniger Stress psychosomatische Beschwerden einfach verschwinden können. Danke für das Feedback.

Nachtrag, 11 Wochen später: "Hallo Herr Rößel, ... Ergänzend noch eine Rückmeldung: Ich mache inzwischen einen Online-Kurs zum Thema "..." (Ich bin) endgültig überzeugt, dass meine Kindheit mehr Einfluss hat, als ich mir eingestehen wollte. Bislang tut mir der Online-Kurs sehr gut, daher haben Sie trotz der guten Ergebnisse nach der letzten Hypnose noch nicht wieder von mir gehört. Aufgeschoben, nicht aufgehoben. Erst einmal muss ich die ganzen "Aha Momente" aufarbeiten und viel experimentieren, denke ich."

Stefan Rößel antwortet: vergangenes loslassen, befreit. Ich wünsche Ihnen auf Ihrem Weg in die Freiheit Mut und Ausdauer.

Katrin (32), Physiotherapeutin, Thema: Selbstwert

"... denke ich oft an unsere Hypnose-Sitzungen und deren erstaunliche Wirkung zurück ... Ich merke immer wieder, auch im normalen Alltag, das es mir im Gegensatz zu früher, ganz leicht gelingt selbstbewusst aufzutreten und mir v.a. über Dinge nicht mehr so viele Gedanken zu machen. Quasi einfach "ich" zu sein.

Das ist, um bildlich zu sprechen, wie ein Gefängnis aus dem ich mit deiner Hilfe ausbrechen konnte.

Und wenn doch mal wieder schwierige Situationen vorkommen, hilft es mir zu wissen wo meine Denk- und Verhaltensmuster herkommen. Dann lässt es sich viel besser damit umgehen ..."

Stefan Rößel antwortet: Du hast mir die Erlaubnis gegeben, Fragen zu stellen, die weh tun könnten. Ich durfte vollständig ehrlich sein, Dir sagen, was Dir niemand sonst sagen würde. Du hast Dich Deinen tiefsten Gefühlen gestellt. Dazu gehören Mut und Vertrauen. Danke.

Lena O. (32), Bürokauffrau, Thema: Selbstliebe

(Die Eingabe bei Google hatte nicht funktioniert, daher bekam ich diese Bewertung per e-Mail)

"... Hier nochmal mein Text aus der Rezension:

Ich beschäftigte mich schon eine ganze Weile mit mir selbst, da ich mich nicht mehr wohl fühlte und etwas verändern wollte. Ich habe viel über mich nachgedacht, gelernt und reflektiert. Mein mangelndes Selbstwertgefühl, das verflixte innere Kind, traurige Phasen... Ich stand vor vielen Problemen und wollte Besserung, doch kam gefühlt nicht vom Fleck. Mein Kopf weiß die Lösung, doch mein Körper fühlte es nicht. Neugierig wie ich war, stolperte ich neben Meditationen auch über Hypnosevideos im Internet. Aber selbst das Ganze zu machen fand ich sehr gewagt. Zwar empfand ich die Selbsthypnose Videos als angenehm, aber traute mich nicht alleine. Meine Neugierde war dann jedoch geweckt.

Nach einer Weile googelte ich und fand den Herrn Rößel. Ich nahm dankbar das erste telefonische Beratungsgespräch an und nach anfänglicher Skepsis (ja es ist viel Geld) hatte ich sehr schnell ein positives Gefühl, dass er mir helfen könnte. Es ist natürlich ein gewagter Schritt, gerade weil ich ein Kopfmensch mit ausgeprägtem Verstand bin, doch er nahm sich sehr viel Zeit, ging auf meine "Problemberge" ein und mir somit meine Bedenken.

Im Nachhinein bin ich froh den Sprung ins kalte Wasser gemacht zu haben und mich hypnotisieren zu lassen. Von der ersten Sitzung an habe ich sofort einen Unterschied gemerkt und viele Dinge über mich gelernt. Die tiefe Entspannung tat mir gut und offenbarte so einiges. Es hat meine innere Stärke sowie mein inneres Kind wieder hervorgebracht, meine Lebensfreude. Die Veränderung ist spürbar und hat mir gerade jetzt durch eine sehr schwere Zeit der Trauer geholfen, was ich sonst nicht so "gut" hätte bewältigen können. Ich kann wieder mehr an mich glauben und auf mich vertrauen."

Stefan Rößel antwortet: Leider werden die Möglichkeiten der Hypnose im Allgemeinen weit unterschätzt. Deswegen bin ich für Ihre Rezension sehr dankbar.

Hypnosevideos im Internet sind eine preiswerte Möglichkeit, den Prozess der Hypnose auszuprobieren. Der Hörer erhält allgemeine, themenbezogene Suggestionen. Dies ist gut und richtig, reicht aber i.d.R. nicht aus, da lediglich die Symptome bearbeitet werden. Die Lösung tieferliegender Probleme macht es erforderlich, die Ursachen zu analysieren und aufzulösen. Diese Arbeit ist sehr individuell und setzt Erfahrung voraus. Dies können Videos leider nicht leisten.

Frau K. (43), Angestellte, Thema: Raucherentwöhnung

(Die folgende Google-Bewertung vom 21.07.21 wurde durch einen Google-Algorithmus gelöscht)

 Alias-Name "völlig egal"     *  *  *  *  *

Thema Raucherentwöhnung Wer erwartet das ein Zauberstab geschwungen wird und man "geheilt" ist der irrt sich leider. Auch hat man die Glimmstengel nicht vergessen wenn man aus der Sitzung kommt. Jedoch ist es, in Zusammenarbeit mit dem eigenen absoluten Willen, eine hilfreiche Unterstützung. Ich hab es mit dieser Kombination von 40 auf 0 geschafft. Herr Rößel ist ein sehr empathischer, engagierter "Therapeut" der gern, auch außerhalb der Termine zur Seite steht ☺ Zur Hypnose selbst: ein sehr angenehmer, entspannter Zustand. Man bekommt jederzeit alles mit und hat die Kontrolle. Seriöse Hypnose hat also wirklich nichts mit den, teils beängstigenden, Dingen zu tun wie man sie aus dem Fernsehen kennt. Mein Fazit: Ich würde mich immer wieder dafür entscheiden. Lieben Gruß und besten Dank an Herrn Rößel

Antwort: Ihre Beschreibung trifft exakt ins Schwarze: ZAUBERN kann ich nicht - Sie müssen aufhörten WOLLEN. Dann kann Hypnose viel bewirken. Von 40 auf Null mit nur 2 Sitzungen - Sie sollten sehr stolz auf sich sein. Danke für diese ausführliche Bewertung und ganz liebe Grüße.

Kristina (48), Unternehmerin, Thema: Selbstbewusstsein

"Die Hypnosesitzung am Mittwoch war für mich eine sehr tiefgreifende Erfahrung, die ich erst mal verarbeiten musste. Wie schon gesagt, hätte ich mit so einer starken Reaktion bzw. solch einem aussagekräftigen Ergebnis nicht gerechnet. Einiges habe ich zwar bereits vorher erahnen können, aber die direkten Zusammenhänge von kindlicher Prägung und den Gefühlen/ Reaktionen auf bestimmte Situationen bis heute, sind mir am Mittwoch erst wirklich bewusst geworden.

Ich habe sehr viel darüber nachgedacht und auch andere Zusammenhänge sind mir jetzt einleuchtender. ... ich habe jetzt eine gute Basis mit der ich gezielt arbeiten kann. Die "Werkzeuge" und Methoden die ich von dir lernen durfte kann ich mir als sehr hilfreich vorstellen und ich freue mich diese auszuprobieren."

Stefan Rößel antwortet: Danke für das feedback. Das ist für mich sehr wertvoll. Man kann spüren, wie sehr dich die Problematik bewegt. Ich weiß, dass du auf Deinem Weg rasch vorankommen wirst.

Anna (27), Studentin, Thema: Selbstbewusstsein

"... Nun möchte ich dir noch kurz Bescheid geben wie meine Prüfungen gelaufen sind.

Die Frage war für mich ja nicht unbedingt OB ich sie schaffe sondern eher das WIE. Und das war echt witzig. Die mündliche ... lief prima. Keine Unsicherheit und alles so wie ich es mir vorgestellt habe. Die Praktische ... war ein Aha-Erlebnis. Genauso wie wir uns es in der Hypnose erarbeitet haben. Am Ende gab es eine Auswertung. Du wirst es nicht glauben. Die Prüfer haben mich (wörtlich!) als "souverän" und "authentisch" eingeschätzt. =)) Und so hat es sich auch für mich angefühlt. ... das Ergebnis spricht erst mal für sich.

So jetzt hol ich mir noch mein Zertifikat ab und heute Nachmittag geht's endlich in den Urlaub ..."

Stefan Rößel antwortet: Glückwunsch - ich freu´ mich für dich! Du hast einen großen Schritt in die richtige Richtung getan. Dein "Problem" wird bald nur noch Erinnerung sein. Ich weiß, dass noch viele positive Erlebnisse auf deinem Weg für dich bereit liegen. Du musst sie nur entdecken. Dazu viel Mut, Geduld und auch Glück!

Stefanie (35), Hausfrau, Thema: Selbstbewusstsein

"... erkenne ich mich selbst kaum wieder. Ich habe ja immer gesagt, das ich denke, dass auch Hypnose keine Wunder vollbringen wird... aber ich muss meine Meinung ein bisschen revidieren. :))) ... Es ist einfach toll. Kleine Unsicherheiten und der innere Kritiker sind immer noch da. Aber das ist, glaube ich, normal. Wir haben ja schließlich ausgemacht das "die kleine Stefanie" dableiben darf. Nun wünsche ich dir eine tolle Restwoche. Bis bald ..."

Stefan Rößel antwortet: Hallo Stefanie, auch wenn wir komplizierte Lebenssituationen nicht wollen - wir brauchen sie, um zu wachsen. Ich bin begeistert, wie reflektiert du mit den Ergebnissen der Sitzung umgehst. Danke für dein Vertrauen. Stefan

Michael (59), Kraftfahrer, Thema: Raucherentwöhnung

"... habe lange Zeit sämtliche Methoden ausprobiert und bin immer wieder gescheitert.Dann haben sie mir Selbsthypnose gezeigt.Ich hätte nie gedacht dass das bei mir funktionieren kann.Sie haben mich hypnotisiert und ich bin rauchfrei.Die Glimmstengel spielen keine Rolle mehr.Es hat funktioniert! Am Anfang war es ganz schön schwer dann hat es ein paar Wochen gedauert und jetzt brauch ichs nicht mehr.Danke!"

Stefan Rößel antwortet: Ich wusste, dass Sie es schaffen! Glückwunsch! Und wenn Sie im Stau "auf dem Bock" wieder richtig genervt sind - dann ist der richtige Zeitpunkt für Ihre Autosuggestion :-))

Nicole (53), Angestellte, Thema: Wunschgewicht

"... seit geraumer Zeit interessiere ich mich für Hypnose und bin durch Zufall auf ihre Seite gestoßen ... Ich war ziemlich aufgeregt weil es meine erste Hypnosesitzung war aber sie haben mir alles recht gut erklärt. Es ist ihnen gelungen, mich völlig entspannen zu lassen und ich konnte mich ohne Probleme öffnen. Sie haben sich viel Zeit genommen und wir hatten sehr gute Gespräche. Inzwischen habe ich tatsächlich die ersten 3 kg abgenommen und bin begeistert!! Danke."

Stefan Rößel antwortet: Die ersten Schritte sind getan - ich freu´ mich für Sie! Die gute Nachricht: Ihr Erfolgsweg geht weiter. Dazu viel Energie!

Alex (31), Mechatroniker, Thema: Raucherentwöhnung

"... Morgens beim allerersten Kaffee kam immer der Gedanke, dass ich eine rauche, das ist jetzt weg. Man muss es wirklich wollen, sonst wird es trotzdem nicht leicht. Vor allen Dingen interessiert mich jetzt auch nicht mehr, ob ein Raucher neben mir steht, das hast du mir auch in der Hypnose gesagt.

Die Sache war nicht ganz billig, aber günstiger als die Zigaretten. Und wenn's funktioniert, ist der Preis ok."

Stefan Rößel antwortet: Du hast durchgehalten - Glückwunsch! Rauch-Stopp-Hypnosen funktionieren immer dann, wenn der Betroffene wirklich aufhören will. Es ist eine der effektivsten Methoden, um von diesem Laster freizukommen.

Dr. S. (70), im Ruhestand, Thema: Selbstwert

"Ich besuchte die Hypnose-Praxis Stefan Rössel wegen eines (...)problems. Dieses war ich in der Vergangenheit selbst angegangen, in schwierigen Situationen aber immer wieder eingebrochen. Von den Sitzungen erhoffte ich mir einen mentalen Anker, der mich in diesen Situationen festhält. Ich hatte einen Gesprächstermin am 27.5.2020 und zwei Sitzungen im Juni 2020. Nach dem ersten Sitzungstermin hatte ich mein Ziel erreicht und wollte die weiteren Termine nutzen dieses zu festigen. Dabei hatte ich weder in den Sitzungen noch bei der Selbsthypnose den Eindruck, sehr tief in die Hypnose einzutauchen. Die Termine halfen mir, mich auf das Wesentliche für mich zu konzentrieren. Die Wirkung hat in den vergangenen vier Wochen dauerhaft angehalten ..."

Stefan Rößel antwortet: Dann können Sie bereits einen großen Erfolg verbuchen. Fein!
Der Wissenschaftler in Ihnen beobachtet, analysiert und sucht das Gefühl "tief einzutauchen". Leider können die wenigsten Menschen eine Trance spüren. Hypnose fühlt sich irgendwie "normal" an. Von außen ist der ablaufende Prozess anhand verschiedener Reaktionen gut zu erkennen.

Claudia (43), Ergotherapeutin, Thema: Raucherentwöhnung

"Lieber Herr Rößel, so viele Versuche hatte ich schon gestartet nach 25 Jahren mit dem Rauchen aufzuhören und nie hat es funktioniert. Nach nur einer Sitzung und einem sehr netten Gespräch bin ich endlich Nichtraucher. Und zwar ziemlich mühelos. Vielen Dank dafür!"

Stefan Rößel antwortet: Liebe Claudia, dass Sie Ihr "Laster" so leicht überwinden konnten, ist IHR Verdienst. SIE haben dies geschafft. Möge diese Leichtigkeit Ihr Leben bestimmen. Ich freu´ mich für Sie!

Frau P. (70), Unternehmerin im Ruhestand, Thema: Wunschgewicht, Selbstwert

per WhatsApp als "Text fürs Internet":

"Es gibt viele Menschen auf der Welt. Einen Menschen wie Stefan Rößel zu treffen war für mich ein großes Geschenk. Mit viel Geduld und seiner Hilfe gibt mein Körper endlich etwas Masse her. Ich bleibe auf alle Fälle am Ball."

Stefan Rößel antwortet: Liebe Frau P., Ihr Gruß spiegelt meine Empfindungen: Respekt und Dankbarkeit. Ich weiß Ihr Vertrauen zu schätzen! Einige Probleme haben wir bereits aufarbeiten können. Den Rest schaffen Sie bald allein. Ich freue mich, wenn ich Sie auf Ihrem Weg noch ein weiteres Stück begleiten darf.

Frau B. (52), FA für Datenverarbeitung, Thema: Wunschgewicht

"... Danke für Ihre kompetente Hilfe, ich komme meinem Wunschgewicht immer näher und mir geht es gut dabei."

Stefan Rößel antwortet: Liebe Frau B., dieser Gruß - 5 Monate nach unserer letzten Sitzung - ist für mich wie ein Kindergeburtstag! Natürlich ist es eine Herausforderung, den "inneren Schw...hund" zu zähmen. Aber es lohnt sich. Sie erobern sich Ihr Leben zurück. Ich wünsche Ihnen von Herzen viel Glück!

Frau N. (58), Physiotherapeutin, Thema: Selbstbewusstsein

"... Ich möchte mich endlich bei Dir bedanken, weiß gar nicht, wo ich anfangen soll. Durch Deine Behandlung finde ich allmählich zu mir selbst und zu einer gewissen inneren Ruhe und Ausgeglichenheit. Es war nicht einfach, vor der Erkenntnis ging es doch zeitweise durch tiefe Täler mit Tränen, Wut und Enttäuschung. Jedoch war es die Klarheit danach absolut wert. Ich habe vieles loslassen können, verstehe mich besser, fange an, mir zu verzeihen, denke immer öfter zuerst an mich. Mein Wort des Jahres heißt: UNWICHTIG! Ich bin unendlich dankbar ... und werde diesen Weg weitergehen..."

Stefan Rößel antwortet: Liebe B. - es gibt Menschen, die gehen durch ein tiefes Tal und entwickeln dabei völlig neue Fähigkeiten. Widerstände im Leben lassen sie stark werden. Ich wünsche Dir, dass Du Dir Deiner inneren Stärke immer mehr bewusst wirst. Und dass Du Mitleid empfinden kannst mit Menschen, die nicht über Deine Ressourcen verfügen. Ich sende Dir Freude, Licht und Frieden. Mögen alle Deine Träume wahr werden.

Frau S. (35), Handwerkerin, Thema: Selbstbewusstsein, Selbsthypnose

Hallo mal kurz eine Information :-)) ich habe gelernt NEIN zu sagen mit einem guten Gefühl und das auf Arbeit :-))

Stefan Rößel antwortet: Hallo Frau S., das ist ein Meilenstein! Dieses NEIN-sagen können - in Verbindung mit einem guten Gefühl - ist sehr wichtig. Es schafft Klarheit für beide Seiten. Und Selbstbewusstsein ohne Ende. Ich bin gespannt aus unsere nächste Sitzung.

Frau G. (71), im Ruhestand, Thema: Selbstwert, Wunschgewicht

"Sie haben bei mir einen guten Grundstein gelegt ... Mir geht es sehr gut und irgendwann wird es auch mit dem abnehmen vorangehen. Es ist das erste Mal, dass ich mich in meinem Körper wohlfühle und mit mir im Einklang bin. Ich habe also alles, was Sie mir beigebracht haben sehr vertieft und ich denke oft an Sie in großer Dankbarkeit ..."

Stefan Rößel antwortet: Liebe Frau G., es geht nie darum, kurzfristig abzunehmen, sondern darum, die Kontrolle zurück zu gewinnen. Sie sind definitiv auf einem guten Weg. Ich weiß, es wird vorangehen und freue mich für Sie!

Frau N. (28), Ingenieurin, Thema: Wunschgewicht

"Seit unserer letzten gemeinsamen Sitzung sind einige Wochen vergangen. Sie haben mich auf meinem Weg zum Wunschgewicht unterstützt und ich freue mich, Ihnen sagen zu können, dass alles bestens läuft. Bis jetzt habe ich bereits unglaubliche 12 kg abgenommen und nähere mich meinem Ziel."

Stefan Rößel antwortet: Das Essverhalten ändern ist eine große Herausforderung. Sie waren bereit, Ursachen aufzuspüren, Gefühle wahrzunehmen, Erlebtes neu zu bewerten. Dies hat Ihren Erfolg möglich gemacht. Sie dürfen sehr stolz sein!
Und - wir sprachen darüber, dass Kinder durch Nachahmung lernen - Sie sind VORBILD für Ihre kleine Tochter. In diesem Fall gleich mehrfach: Klarheit, Selbstwert, Disziplin.
Danke für Ihr Feedback. Ich freu´ mich.

Frau S. (38), Verkäuferin, Thema: Raucherentwöhnung

"Hey Hallo, uns beiden geht es bestens. Absolut rauchfrei ... Meine restlichen heets habe ich verkauft. Die allumfassende bleierne Müdigkeit ist verschwunden und ich hab ungeahnte Energien. Bin sehr zufrieden damit."

Stefan Rößel antwortet: Nichtraucher nach 2 Sitzungen ist ein respektables Ergebnis. Ich hab´s gewusst - Sie und Ihr Unterbewusstsein sind ein absolut starkes Team. Weiter so!

Nachtrag nach 5 Monaten: "... wollt mich nur mal melden und Ihnen mitteilen das ich immer noch nicht rauche und die Momente in denen ich dran denke immer weniger werden Liebe Grüße ..."

Stefan Rößel antwortet: Ich freue mich, dass Sie es geschafft haben und wieder frei sind. Glückwunsch! Grüßen Sie Ihr Unterbewusstsein - gemeinsam schaffen Sie ALLES..

Herr P. (39), Kraftfahrer, Thema: Raucherentwöhnung

"Ich hab mir ein paar Wochen Zeit gelassen um zu sehen ob es geklappt hat und ich muss sagen dass ich seit der Hypnose rauchfrei bin. Ich fühle mich deutlich besser. Die ersten Tage etwas nervös, sonst keine Entzugserscheinungen! Der Wille muss trotzdem da sein! Ich bin sehr zufrieden! Vielen Dank nochmal!"

Stefan Rößel antwortet: Glückwunsch! Sie haben es nun erlebt: sobald man die ersten Tage überstanden hat, lässt das Rauchverlangen schnell nach. Nun kommt es darauf an, bewusst wahrzunehmen, wie sich Ihr Körper erholt. Und den Stolz zu genießen.

Frau F., (42), Angestellte, Thema: Selbstwert

"Hallo lieber Stefan, vielleicht erinnerst du dich noch. Ich war vor knapp drei Jahren bei dir zur Hypnose nachdem wir uns auf einer Geburtstagsfeier kennengelernt hatten. Ich hatte ziemliche Probleme vor Menschen zu sprechen. :-) Du hast mir so toll geholfen die Mechanismen zu verstehen und meine Baustellen anzugehen. Ich bin bis heute tief beeindruckt was das bei mir bewirkt hat.
Nun habe ich dich gerade gestern wieder Jemanden empfohlen und in diesem Zusammenhang deine schöne neue Homepage angeschaut. Sie ist wirklich ganz toll geworden. Ich hoffe du hast immer noch genauso viel Freude wie damals an dieser Arbeit.
Irgendwie habe ich in letzter Zeit das Gefühl das immer mehr Leute, Menschen wie dich brauchen können. Wenn du möchtest freue ich mich sehr über eine kurze Antwort von dir.
Ansonsten wünsche ich dir alles Gute.

Stefan Rößel antwortet: Hallo liebe C., danke für Deine netten Zeilen. Und danke, dass Du mich empfohlen hast.
Natürlich kann ich mich gut entsinnen. Ich habe - in Abständen - nachgedacht, welchen Weg Du gehst. Wie weit bist Du mit Deinen "Baustellen" gekommen? Wenn ich Dich in irgendeiner Weise unterstützen kann, lass es mich bitte wissen.
Dass ich diesen Job mit Herzblut ausübe, hast Du richtig erkannt. Es ist ein gutes Gefühl, anderen Menschen helfen zu können. Aber sicher kennst du das aus Deinem Leben.
Ich wünsche dir von Herzen alles Gute. Pass auf Dich auf.

Frau G. (35), Hypnose-Therapeutin, Thema: Blockadenlösung (per WhatsApp)

"Ich muss Dir jetzt einfach schreiben, weil ich mich für die gestrige Sitzung bedanken möchte. Es hat sich wahnsinnig viel verbessert. Du hast hat in mir dieses freie Gefühl erzeugt. Einfach Mega! Deine Art, so wie Du es gestaltet hast, war für mich eine ganz neue Erkenntnis. Vielen lieben Dank."

Stefan Rößel antwortet: Liebe M., die Arbeit mit Kollegen ist immer eine besondere Herausforderung. Du kennst den Prozess und weißt zu jedem Zeitpunkt, was ich Dir als nächstes vorschlagen werde. Und auch warum ich dies tue. Wenn anschließend eine solch positive Rückmeldung kommt, bin ich glücklich. Danke für Dein Vertrauen.

Frau und Herr M., (42/48), Angestellte/Ingenieur, Thema: Wunschgewicht, Blockadenlösung

Weihnachtsgruss-CC-35-Prozent1.jpg

"... Ein dankbarer Gruß zur Weihnachtszeit! Wir möchten uns ganz herzlich bei Dir für die positiven Veränderungen bedanken ..."

Stefan Rößel antwortet: "Eine kleine Karte, die viel bewirkt hat. Gerade hatte ich mir gestern - nach der letzten Klientin - etwas Zeit genommen, inne zu halten und zurück zu schauen. Was wird bleiben vom vergangenen Jahr? Für mich sind es Erinnerungen an Menschen, deren Geschichten mich besonders berührt haben. D.h., ich habe auch an Euch gedacht. Mit einem guten Gefühl.
Und plötzlich klingelt der Postbote und bringt mir ein Weihnachtspäckchen. Ich war verblüfft, habe mich gefreut und war gleichzeitig tief bewegt. Danke!
Zufall? Ich habe keine Ahnung ... Ich wünsche Euch beiden ein erfülltes und friedvolles Leben."

Bei diesem Gruß geht es um mehr als ein Geschenk. Die angesprochenen "positiven Veränderungen" spornen mich an. Es ist schön, in unserer hoch-technisierten Zeit mit einfachen Mitteln etwas bewirken zu können.

Frau Sch. (34), Krankenpflegerin, Thema: Raucherentwöhnung

"Die Entscheidung mit dem Rauchen aufzuhören habe ich schon öfter getroffen. Leider ist es mir jedes mal so schwer gefallen, dass ich recht bald wieder damit anfing. Deshalb habe ich mich dazu entschlossen, dieses mal Hilfe in Anspruch zu nehmen. Ich habe mich für die Hypnose entschieden und Herrn Rössel kontaktiert.

Vorher hatte ich noch nichts damit zu tun und war ganz unvoreingenommen. Nun bin ich seit über 3 Monaten rauchfrei und es fühlt sich schon so wunderbar normal an.

Herr Rössel ist ein sehr einfühlsamer, vertraulicher Gesprächspartner. Während der Hypnose selbst war ich tiefenentspannt und trotzdem klar. Nach der Hypnosesitzung hatte ich hilfreiche "Werkzeuge" in Form von Gedanken, die es mir viel leichter gemacht haben, der Zigarette nicht nachzugeben. Das funktioniert auch jetzt noch wenn es seltener Weise gebraucht wird. Außerdem finde ich auch die Audio-Entspannung für zu Hause gut.

Allerdings muss man auch sagen, dass man schon auch aufhören wollen muss! Jetzt nach einigen Sitzungen und Wochen, habe ich tatsächlich das Gefühl, dass sich auch meine innere Einstellung zum Rauchen geändert hat. Es ist für jetzt mich leicht zu tolerieren wenn in meiner Umgebung geraucht wird auch wenn ich es nicht mehr tue. Wenn, stört mich eher der Geruch.

Ich habe dank Herrn Rössel einen Zugang zu meinem inneren Selbst erlangt, was mich doch auch berührt hat im positiven Sinne.

Ich möchte auch andere ermutigen diesen Schritt zu gehen, weil es sich so schön frei anfühlt nicht abhängig zu sein und weil Herr Rössel eine wunderbare Unterstützung dabei ist. Dafür bedanke ich mich sehr herzlich. Nach dieser Erfahrung würde ich auch bei anderen Angelegenheiten eine Hypnose in Erwägung ziehen."

Stefan Rößel antwortet: In die eigene Mitte zu kommen, sich wieder selbst zu spüren, ist der entscheidende Schritt. Danke, dass ich Sie ein Stück begleiten durfte. Ich freue mich für Sie und wünsche Ihnen alles Gute.